Die Mitte Cham

Georges Helfenstein

Profil

  • Geboren 1965
  • Verheiratet, 3 Kinder

Funktion

  • Gemeindepräsident und Gemeinderat
  • Vorsteher Finanzen und Verwaltung
  • Präsident der Finanzkommission

Anliegen

Das soziale Miteinander ist nur in einem wirtschaftlich ausgewogenen Umfeld möglich:
  • Stärkung des Wirtschaftsstandortes Cham
  • Verkehrsanbindungen verbessern
  • Raumplanung im Bereich Wirtschaft, Wohnen und Bildung
  • Gemeinsam Cham vorwärts bringen
Stärkung des Wirtschaftsstandortes Cham
Die Städtler Allmend wird durch den Zuzug der Amag gestärkt, diesen Schwung nehme ich mit und erarbeite zusammen mit Investoren und Immobilienbesitzern, sowie der Gemeinde Steinhausen eine Strategie, um das Gebiet attraktiv zu gestalten. Im Papierfabrikareal ist es für uns genauso wichtig, entsprechende Unterstützung für den Zuzug von Firmen zu bieten. Des Weiteren ist es wichtig, attraktive Betreuungsangebote, verlässliche Steuerstrukturen und einen guten Austausch zwischen Wirtschaft und Behörden zu halten.
Verkehrsanbindung
Die Gemeinde Cham sollte mindestens mit einem Regio-Expresshalt zwischen Luzern und Zürich angefahren werden. Ebenso gilt es, den öffentlichen Verkehr zu fördern und gute Verbindungen anbieten zu können. Parkräume für das tägliche Einkaufen, gute Verkehrsverbindungen und Start zur Umfahrung Cham-Hünenberg sind jedoch genauso wichtige Punkte.
Raumplanung im Bereich Wirtschaft, Wohnen und Bildung
Wirtschaftlich ist es wichtig, Arbeitsplätze und Steuersubstrat zu generieren. Darum sind attraktive Arbeitsplätze und die Planung und Realisation solcher Arbeitsflächen wichtig. Das Wohnen soll für alle zahlbar sein, darum braucht es Angebote und entsprechende Planung dazu, wo und wie solche zu realisieren sind. Gute Grundlagen für Vereine und ein attraktives, gemeinsames Zusammenleben soll in Cham auch langfristig möglich sein. Bildung und damit die Erweiterung der Schulräume ist ein steter Prozess. Die Schulraumplanung erfordert umsichtiges Denken und klare Vorgaben, damit wir in Cham weiterhin gute Bildungsangebote haben. Auch die Kantonsschule Ennetsee ist enorm wichtig für unsere Region.
Die Themen sind komplex und es ist noch vieles zu tun. Mit Entschlossenheit und Ausdauer möchte ich die genannten Punkte weiterhin bearbeiten:
  • Die Verwaltung soll als Dienstleistungserbringer die Einwohner, Vereine und Firmen weiterhin aktiv beraten und fördern,
  • Die Gemeinde Cham wird wirtschaftlich attraktiver, Firmen werden weiterhin betreut und beraten,
  • Partnerschaftlich wird der Prozess im Bereich der Raumplanung angegangen,
  • Die Bildung und Betreuung ist ein wichtiger Faktor und muss der laufenden Entwicklung angepasst werden, dafür braucht es gute Infrastrukturen,
  • Das Wohnen soll erschwinglich sein in Cham,
  • Vereine beleben unsere Gemeinde und sollen gute Bedingungen vorfinden.

Ausbildung und Beruf

  • Unternehmer im Baugewerbe (Dachfenster)
Wir nutzen Cookies für ein besseres Nutzererlebnis.